Hallo, willkommen beim DK Verlag!

aus dem Buch Die Küche der Provence von Marie-Pierre Moine und Gui Gedda


Foto: Jason Lowe

Für 6 Personen
Zubereitung: 40 Minuten
Backzeit: 30 Minuten

Diese elegante, traditionelle Tarte ist nicht allzu schwierig zu machen, erfordert allerdings etwas Zeit. Wenn nötig, nehmen Sie fertigen Teig aus dem Kühlregal, aber die feine, herzhafte Füllung sollte sorgfältig zubereitet werden.

Das brauchen Sie:

- 1 Rezeptmenge salziger Mürbeteig (siehe Rezept unten)
- Butter zum Einfetten
- Mehl zum Bestäuben
- 6-8 große reife Tomaten
- 2 TL frische Thymianblätter
 -60 g gereifter Gruyère, gerieben

Für die Füllung
- 500 g Zwiebeln, fein gewürfelt
- 150 g geräucherter Bauchspeck, gewürfelt
- 1 1⁄2 EL Erdnussöl
- 1 knapper TL Zucker
- 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
- 400 g geschälte Tomaten (Dose), abgetropft
- 2 EL Tomatenmark
- 2 Eier
- Salz und Pfeffer
- 2 TL getrockneter Oregano (oder Majoran)

Und so geht´s:

Schritt 1: Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Tarteform mit losem Boden (Ø 30 cm) mit Butter ausstreichen.

Schritt 2: Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und die Form damit auslegen, dabei den Teig nicht dehnen. Gleichmäßig mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier bedecken, mit getrockneten Bohnenkernen beschweren und 15 Minuten backen. Zum Abkühlen beiseitestellen, dann Papier und Bohnen entfernen.

Schritt 3: Die Tomaten blanchieren und enthäuten. In Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Schritt 4: Für die Füllung in einer Pfanne die Zwiebeln und den Speck in dem Öl bei mittlerer Hitze in 15 Minuten weich und goldbraun braten, dabei häufig rühren. Zucker, Knoblauch, Dosentomaten und Tomatenmark zufügen. Unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten einköcheln lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Mischung etwas abkühlen lassen.

Schritt 5: Die Ofentemperatur auf 200 °C erhöhen. In einer Schüssel die Eier leicht verquirlen, etwas Salz und Pfeffer sowie Oregano oder Majoran zufügen. Unter die Tomatenmischung in der Pfanne rühren. Das Ganze auf dem Teigboden verteilen, die abgetropften Tomatenscheiben gleichmäßig darauf anordnen. Mit Thymian und geriebenem Käse bestreuen. Die Tarte 30 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und vor dem Servieren

Tipp: 
Die Füllung langsam köcheln lassen, bis sie ganz weich und trocken ist. Erst wenn die überschüssige Flüssigkeit verdampft ist, werden die Eier untergemischt.

Rezept Mürbteig:

Zubereitung 20 Minuten, plus mindestens 2 Stunden Ruhezeit

- 125 g Butter
- 250 g Mehl
- 1-2 TL Salz
- 1 Eigelb

Und so geht´s:

Die Butter in einer kleinen Schüssel mit einem Kochlöffel cremig rühren – zu einer pommade. Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Vertiefung hineindrücken. Salz, und 3 EL Wasser hineingeben und mit den Fingerspitzen mit dem Mehl vermengen. Eigelb und weiche Butter zufügen. Die Zutaten zügig mit den Fingern zu einem weichen Teig vermischen. Den Teig mit der Hand auf der Arbeitsfläche flach drücken, wieder zu einer Kugel formen und nochmals flach drücken. Nicht zu lange und zu stark kneten! Den Teig zu einer Kugel formen, in ein bemehltes Tuch wickeln und an einem kühlen Platz 2 Stunden, besser über Nacht, ruhen lassen. Im Kühlschrank hält sich der Teig 2–3 Tage, im Gefrierfach etwa 1 Monat. Zur weiteren Verarbeitung an einem kühlen Platz Zimmertemperatur annehmen lassen.
 

Der Geschmack des Südens

Marie-Pierre Moine, Gui Gedda
24,95 €
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb