Hallo, willkommen beim DK Verlag!

Einen Komposter Zimmern

aus dem Buch Frische Ernte zum kleinen Preis von Huw Richards


Fotos: Jason Ingram, Huw Richards

Das brauchen Sie:


Handschuhe, Schutzbrille, Stemmeisen, Zimmermannshammer und Schraubenzieher (oder Akkuschrauber), außerdem:

- 4 ca. 1m lange Holzpfosten bzw. -balken, z.B. von ausgemusterten Zäunen oder Türrahmen
- 20 gleich lange Palettenbretter
- 40 Schrauben

Und so geht's:

Schritt 1: Paletten mithilfe des Stemmeisens zerlegen, bis Sie genug Material haben (siehe gegenüber). Tragen Sie dabei Schutzbrille und Handschuhe. Die Nägel mit einem Zimmermannshammer aus dem Holz ziehen und in einem Topf sammeln. Vor dem Zusammenbauen das ganze Holz auf dem Boden auslegen, damit alles, was Sie brauchen, griffbereit ist.

Schritt 2: Länge der Bretter abmessen und zwei Balken in diesem Abstand auf den Boden legen. Ein Brett so über die Balken legen, dass seine Enden mit der Außenkante der Balken abschließen und nicht überstehen. Brett anschrauben, dann das nächste Brett am anderen Ende der Balken befestigen. Nun die übrigen Bretter dazwischen anschrauben oder annageln.

Schritt 3: Die beiden anderen Balken wie unter Punkt 2 auf den Boden legen und ebenfalls fünf Bretter mit insgesamt 10 Schrauben daran befestigen. Die beiden fertigen Seitenteile auf den Boden legen und je einen Satz aus fünf Brettern danebenlegen, also insgesamt zwei Seitenteile und 10 Bretter.

Schritt 4: Organisieren Sie für das Zusammenfügen der beiden Seitenteile am besten einen Helfer. Man schafft es zwar mit etwas Planung, einem Akkuschrauber und auf einer ebenen Fläche auch allein, doch ist es schwieriger. Ein Seitenteil hochkant stellen, sodass ein Balken auf dem Boden liegt und nach innen gerichtet ist; ggf. mit einem Brett stützen. Das zweite Seitenteil gegenüber aufstellen – der Abstand zwischen den beiden Seitenteilen sollte eine Brettlänge betragen. Das erste Brett so zwischen die beiden Seitenteile schrauben, dass seine Enden mit den Außenkanten der Balken abschließen. Dann das zweite Brett am anderen Ende und schließlich die drei restlichen Bretter dazwischen anschrauben.

Schritt 5: Die drei Seiten so kippen, dass die noch offene vierte Seite nach oben zeigt. Wie in Schritt 4 die fünf restlichen Bretter anschrauben. Das sollte jetzt einfacher sein, da das Gerüst schon recht stabil ist. Fertig ist der Komposter!








 

Tipps und Ideen für nachhaltiges Gärtnern

Weitere clevere Gartenbücher:

Lucy Chamberlain
19,95 €
Alistair Griffiths, Matt Keightley, Annie Gatti, Zia Allaway
19,95 €
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb