Hallo, herzlich willkommen beim DK Verlag!

Schwalbennester mit Rotkohl

aus dem Buch Heimwehküche


Foto: (c) Linn Schmidt

Schwalbennester-Rouladen sind auffallend rund. Anders als ihre schlanken Vettern sind sie nämlich mit einem hart gekochten Ei gefüllt – nicht wie bei der klassischen Variante mit einem Stückchen Gurke. Schneidet man die Roulade der Länge nach auf, kommen beide Eihälften zum Vorschein. Das sieht nicht nur toll aus, es schmeckt auch großartig. Ein echtes »Überraschungsei«.

FÜR 4 PERSONEN

Das brauchen Sie:


Schwalbennester
4 Eier (Größe M)
4 Scheiben Rinderrouladen (à etwa 180 g)
4 TL Senf
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 Scheiben Frühstücksspeck
2 große Zwiebeln
4 EL Pflanzenöl
1 Lorbeerblatt
je 1 TL Paprikapulver rosenscharf und edelsüß
1 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
Salz
200 ml trockener Rotwein
1 geh. TL Speisestärke (nach Belieben)

Rotkohl
1 Kopf Rotkohl (etwa 1 kg)
2 EL Butter (oder -schmalz)
1 Lorbeerblatt
1 Gewürznelke
Salz
2 säuerliche Äpfel
Zucker nach Geschmack
1– 2 EL Johannisbeergelee
1– 2 EL Essig

Und so geht's:

In einem Topf mit reichlich Wasser die Eier in 8 –10 Minuten hart kochen, dann pellen. Die Rouladenscheiben nebeneinander ausbreiten und mit jeweils 1 TL Senf bestreichen, pfeffern und mit je einer Speckscheibe belegen. In jede Roulade ein gekochtes Ei einrollen. Mit Küchengarn fixieren.

Die Zwiebeln schälen und fein hacken. In einem Bräter das Öl erhitzen, die Rouladen darin rundherum kräftig anbraten – nicht zu dunkel –, herausnehmen. Die Zwiebeln mit Lorbeerblatt und Paprikapulver im Bräter unter Rühren anbraten. Tomatenmark, Zucker und 1 TL Salz kurz mitbraten, mit Rotwein ablöschen. Die Rouladen in den Bräter legen und 500 ml heißes Wasser angießen, kurz aufkochen. Das Fleisch bei geschlossenem Deckel etwa 2 Stunden schmoren.

Die Rouladen herausnehmen, im Backofen warm stellen. Durch ein feinmaschiges Sieb die Sauce in einen Topf gießen, mit einem Löffel die festen Bestandteile ausdrücken. Die Sauce erneut erhitzen. In einer kleinen Schüssel die Speisestärke mit wenig Wasser glatt rühren, alles kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rouladen vor dem Servieren 5 Minuten in der Sauce ziehen lassen.

Für den Rotkohl den Kohlkopf vierteln, vom Strunk befreien, in feine Streifen hobeln. In einem Topf die Butter zerlassen, den Rotkohl darin 5 Minuten unter Rühren dünsten. Lorbeerblatt, Gewürznelke, Salz und 300 ml Wasser einrühren. Einen Deckel auflegen. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden. Auf den Rotkohl legen, alles zugedeckt 60 Minuten sanft dünsten, gelegentlich umrühren. Mit Zucker, Salz, Johannisbeergelee und Essig süßsauer abschmecken. Dazu Kartoffelklöße servieren – ein köstliches Rezept dafür gibt's im Buch



















 

Appetit bekommen? Zum Buch geht es hier lang

Noch mehr Heimweh ...

Die Hauswirtschafterei
19,95 €
Christiane Leesker, Vanessa Jansen
19,95 €
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb