Hallo, willkommen beim DK Verlag!

Gerstenrisotto mit Ofenkürbis

Aus dem Buch Richtig essen, gesund leben von Sarah Brewer und Juliette Kellow


Foto: Tara Fisher

Für 2 Personen
als Hauptgericht

Risotto einmal ganz anders: Hier wird Reis durch Vollkorngerste ersetzt, die viele Ballaststoffe liefert und so vor Insulinresistenz und Typ-2-Diabetes schützt.

Das brauchen Sie:

- 3 EL Olivenöl
- 1 rote Zwiebel, gehackt
- 1 Stange Staudensellerie, in Scheiben geschnitten
- 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
- 125 g geschälte Vollkorngerste
- ½ Kürbis (etwa 350 g), gewaschen und entkernt
- 100 g Babyspinat
- 1 EL zerkleinerte Salbeiblätter plus etwas zum Garnieren 
- 1 EL Oreganoblättchen Balsamico­ - Essig


Und so geht´s:

Schritt 1: Für den Risotto 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin 3–4 Minuten glasig dünsten. Den Staudensellerie und 1 Knoblauchzehe hinzufügen und weitere 2 Minuten dünsten. Nun die Gerste sorgfältig unterrühren, dann 600 ml Brühe angießen. Unter gelegentlichem Rühren aufkochen lassen, dann die Temperatur reduzieren und 45–60 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Gerste gar ist. Bei Bedarf ab und zu Brühe nachgießen.

Schritt 2: In der Zwischenzeit für den Kürbis den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Kürbis mit dem verbliebenen Knoblauch einreiben, mit 1 EL Öl beträufeln und mit schwarzem Pfeff er würzen. Im Backofen 25–30 Minuten sehr weich backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Schritt 3: Wenn die Gerste weich ist, Spinat, Salbei und Oregano unterheben. Mit einem Löffel mundgerechte Stücke aus dem Kürbis lösen und ebenfalls unter die Gerste heben. Den fertigen Risotto auf Teller verteilen und mit etwas Balsamico-Essig beträufelt servieren.

Den Ernährungsratgeber mit zahlreichen Tipps und gesunden Rezepten gibt es hier:

Sarah Brewer, Juliette Kellow
19,95 €
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb