Hallo, willkommen beim DK Verlag!

GEBRATENER SPARGEL MIT TATARENSAUCE UND PANKO-BRÖSELN

Aus dem Buch Öfter vegetarisch von Nelson Müller


Foto: (c) Studio Klaus Arras

Für 4 Personen
Dauer: 35 Minuten

"Die Tatarensauce, in der traditionellen französischen Küche auch als Sauce tartare bekannt, ist tatsächlich nach den gleichnamigen orientalischen Turkvölkern – den Tataren – benannt."

Das brauchen Sie:

Für die Sauce:

- 2 Eier
- 2 Gewürzgurken
- 4 sehr frische Eigelb
- 1/2 TL Senf
- 1 Prise Zucker
- Salz
- frisch gemahlener Pfeffer
- 200ml neutrales Pflanzenöl
- 1 EL Weißweinessig
- 200g Schmand
- 2 EL fein gehackte Petersilie
- 2 EL fein geschnittene
- Schnittlauchröllchen

Für den Spargel:
- 12 Stangen weißer Spargel
- 12 Stangen grüner Spargel
- 6 EL Panko-Mehl (asiat. Paniermehl)
- 2 EL fein gehackter Kerbel
- 2 EL fein gehackte Petersilie
- Fleur de Sel
- 3 EL Butter
- 2 EL Olivenöl
- frisch gemahlener Pfeffer

Und so geht's:

Schritt 1:
 Für die Sauce die Eier 9 Minuten hart kochen. Inzwischen die Gurken abtropfen lassen und fein würfeln. Eigelbe und Senf mit den Quirlen des Handrührgeräts verrühren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Öl langsam einfließen lassen, dabei ständig weiterrühren.

Schritt 2: Essig und Schmand unterheben. Die hart gekochten Eier kalt abschrecken, schälen und hacken. Gehacktes Ei, Gurken und Kräuter unter die Sauce mischen. Nochmals abschmecken und im Kühlschrank durchziehen lassen.

Schritt 3: Inzwischen für den Spargel die weißen Stangen vollständig, die grünen im unteren Drittel schälen. Die holzigen Enden entfernen und die Stangen leicht schräg in 3–4cm lange Stücke schneiden.

Schritt 4: Das Panko-Mehl mit Kerbel, Petersilie und 1 guten Prise Fleur de Sel mischen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Panko-Kräuter-Brösel darin bei mittlerer Hitze 5–10 Minuten unter Rühren goldbraun und knusprig braten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen (siehe Tipp).

Schritt 5: Das Olivenöl in zwei großen Pfannen erhitzen und den Spargel darin sortenweise je nach Dicke der Stangen etwa 8–10 Minuten rundherum anbraten. Er darf ruhig noch etwas Biss haben. Mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen.

Schritt 6: Den Spargel mit einem Klecks Tatarensauce auf Teller verteilen und mit Panko-Bröseln bestreut servieren.

Schritt 7: Dazu passt gut Basmatireis oder Röstkartoffeln. Letztere können Sie am einfachsten ganz rasch aus vorgegarten Pellkartoffeln vom Vortag zubereiten.

Tipp: BRÖSEL MIT SUCHTPOTENZIAL: Die Panko-Kräuter-Brösel schmecken nicht nur zu Spargel sehr gut. Sie sind vielfältig einsetzbar und geben Gerichten diesen ganz gewissen »Crunch«, der uns allen zum Beispiel von Chips her höchst bekannt ist. Daher gilt: Achtung – Suchtfaktor!


 

Noch mehr vegetarische Köstlichkeiten und Sonntagsbraten

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb