Gegrillter Grüner Spargel mit Ananas von Nelson Müller
Aus Öfter vegetarisch. 80% Veggie + 20% Fleisch = 100% lecker! Ob Gemüsenudeln mit Erdnusscreme oder Laugenburger mit Tofu-Gemüse-Patties – Teilzeit-Vegetarier und Sternekoch Nelson Müller versammelt in seinem Kochbuch vegetarische Rezepte, die mit raffinierten Zutatenkombinationen beweisen: Flexitarische Küche hat absolut nichts mit Verzicht zu tun. Mit einer Handvoll köstlicher Sonntagsbraten-Rezepte gibt es auch Fleisch exklusiv und im großen Stil. Mehr erfahren.


Gegrillter Spagel mit Ananas

Für 4 Personen
Dauer: 45 Minuten + 30 Minuten Ruhezeit

Das brauchen Sie:

Für Spargel und Ananas

- 1kg grüner Spargel
- Salz
- frisch gemahlener Pfeffer
- 250g Ananas

Für die Vinaigrette:
- 3 EL Kräuteressig
- 1/4 TL Dijonsenf
- 1 Prise Zucker
- Salz
- frisch gemahlener Pfeffer
- 9 EL Olivenöl
- 5 Stängel Petersilie
- 1/4 Bund Schnittlauch

Außerdem:
- 2 Edelstahl- oder Grillschalen ohne Schlitze

Und so geht's:
Schritt 1:
 Den Grill für direktes Grillen anheizen. Den Spargel im unteren Drittel schälen und holzige Enden entfernen. Die Stangen mit Salz und Pfeffer würzen und 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Ananas schälen. Den harten inneren Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden.

Schritt 2: Für die Vinaigrette Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer gut verquirlen, bis sich Salz und Zucker vollständig aufgelöst haben. Das Öl unterrühren, bis sich die Zutaten leicht cremig verbunden haben. Die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Kräuter unter die Vinaigrette mischen. Die Ananasstücke mit wenig Vinaigrette marinieren.

Schritt 3: Sobald der Grill die richtige Temperatur hat, den Spargel in die Grillschalen schichten und die marinierte Ananas darüber verteilen. Den Spargel bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten grillen, dabei die Stangen ab und zu wenden.

Schritt 4: Den Spargel mit der Ananas auf einem Servierteller anrichten und mit der restlichen Vinaigrette beträufelt servieren.

Tipp: Beträufeln Sie das gegrillte Gemüse, solange es noch heiß oder zumindest warm ist. So können die Würzstoffe und Aromen noch viel besser einziehen. Sie kennen das vielleicht schon vom Kartoffelsalat, der, warm mit der Vinaigrette begossen, ganz besonders aromatisch und schön »schlotzig« wird.


Foto: © Studio Klaus Arras


 
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb